Virtuelle 3D-Tour starten

Für wen eignet sich floaten?

Für wen ist floaten geeignet und für wen nicht?

Floating ist nicht nur eine reine Wellness- und Entspannungsanwendung, sondern kann ebenso medizinisch eingesetzt werden.

Positive Wirkungen sind nachgewiesen bei:


  • Schuppenden Hauterkrankungen
  • Wirbelsäulenschäden
  • Verspannungen
  • Patienten mit Paresen
  • neurologische Erkrankungen
  • Depressionen
  • Stressreizsyndromen
  • Erhöhtem Blutdruck
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Angst- oder sozial bedingten Persönlichkeitsstörungen
  • Angststörungen
  • ADHS
  • Allergien
  • Frauenleiden


Generell kann jeder floaten, allerdings gibt es Personengruppen für die das Floaten nicht geeignet ist:
 

  • Epileptiker, die sich nicht unter medizinischer Kontrolle befinden
  • Personen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen
  • Frauen, die vor weniger als 2 Monaten entbunden haben
  • Personen mit großflächigen, offenen Hautwunden
  • Personen unter 16 Jahren sollten nicht floaten
  • Personen mit frisch gefärbten Haaren (Henna)
  • Bitte floaten Sie nicht, wenn Sie an Inkontinenz leiden

Kontakt:

Öffnungszeiten:

  • Mo. 07:30 - 11:30 Uhr und 15.00 - 20.00 Uhr
  • Di. 08:00 - 12:00 Uhr und 16.00 - 21.00 Uhr
  • Mi. 08:00 - 11:30 Uhr und 16.00 - 21.00 Uhr
  • Do. 07:30 - 11:30 Uhr und 15.00 - 21.00 Uhr
  • Fr. 08:00 - 12:00 Uhr und 16.00 - 20.30 Uhr
  • Samstags:
  • Wellness-Bereich: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Trainingsfläche: 09:00 bis 13:00 Uhr